„Vier gewinnt!“ – André und Benedikt Bugner holen in Stuttgart erneut Gold
  • 03.12.2016

Zum vierten Mal in Folge holten sich am Samstagabend in der Stuttgarter Porsche-Arena die Brüder André und Benedikt Bugner den Weltmeister-Titel im Zweier der Offenen Klasse. Damit gelang dem Duo aus Klein-Winternheim ein Kunststück, das bislang in der Geschichte dieser Disziplin erst fünf weiteren Paaren geglückt war.

Nach einem durchwachsenen Auftritt in der Vorrunde waren Bugner/Bugner durchaus mit einer Portion Nervosität in den Wettkampf gegangen. Doch pünktlich zum Beginn ihrer Kür war davon nichts mehr zu spüren. Elegant und präzise absolvierten sie Übung um Übung und leisteten sich keinen erkennbaren Fehler. 161,24 Punkte und das Regenbogen-Trikot waren der Lohn für die 22- (André) bzw. 20-jährigen Studenten aus Rheinland-Pfalz. „Das war ein genialer, perfekter Tag“, brachte André Bugner die Erleichterung auf den Punkt. „Und das, obwohl der Weg hier her so holprig war, ich hatte mir ja kurz vor Saisonbeginn den Mittelfußknochen gebrochen.“  

Hoch zufrieden mit ihrem Abschneiden durften auch die Zweitplatzierten Serafin Schefold (20) und Max Hanselmann (19) aus Öhringen sein. Das schwäbische Duo, in der Porsche-Arena naturgemäß von vielen mitgereisten Fans angefeuert, leistete sich beim ersten WM-Finalauftritt ebenfalls keinen groben Fehler und sicherten sich mit 145,50 Zählern die Silbermedaille. „Für uns war es das große Ziel, überhaupt hier in Stuttgart dabei zu sein. Im letzten Jahr hatten wir das ja nur minimal verpasst und wollten diesmal unbedingt die Qualifikation schaffen. Die Freude, dass uns das gelungen ist, konnten wir in den Wettkampf mitnehmen und die Nervosität in Motivation umwandeln“, zeigte sich Serafin Schefold hoch zufrieden.

Die Bronzemedaille sicherten sich Marcel Schnetzer und Jana Latzer aus Österreich. Der Bruder des Radball-Titelverteidigers Patrick Schnetzer kam mit seiner Partnerin auf 124,06 Zähler und verwiesen damit das Duo aus Hongkong auf Rang vier. Schnetzer und Latzer kündigten anschließend an, bei der Heim-WM 2017 in Dornbirn den deutschen Duos noch enger auf die Pelle rücken zu wollen.

Die offizielle Ergebnisliste

Zurück