Kunstradfahren/Radball


Bei den Hallenradsport-WM steht der Dynamik des Radballs die Ästhetik des Kunstradsports gegenüber - zwei Disziplinen, die höchstes sportliches Niveau und viele spannende Wettkämpfe garantieren. Gegensätze ziehen sich an und sorgen für eine ganz besondere WM-Mixtur. Dabei kommen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Das hat sich bereits 2010 bestätigt

Auf der einen Seite die Eleganz mit einzigartigen Figuren auf zwei Rädern, auf der anderen Seite trickreiche Radballspiele mit spannenden Torszenen.  


Die Wettbewerbe im Kunstradsport

  • 1er Frauen, ca. 30 Starterinnen in der Vorrunde, die besten vier Teilnehmerinnen qualifizieren sich für die Finalrunde; die Kür dauert 5 Minuten mit bis zu 30 Übungen

  • 1er Männer, ca. 30 Starter in der Vorrunde, die besten vier Teilnehmer qualifizieren sich für die Finalrunde; die Kür dauert
    5 Minuten mit bis zu 30 Übungen

  • 2er Frauen, ca. 20 Teams in der Vorrunde, die besten vier Teams kommen in die Fianlrunde, bis zu 25 Übungen in 5 Minuten auf einem und zwei Rädern

  • 2er offene Klasse, ca. 10 Teams in der Vorrunde, die besten vier Teams kommen in die Finalrunde, bis zu 25 Übungen in 5 Minuten auf einem und zwei Rädern

  • 4er Frauen, ca. 10 Teams in der Vorrunde, die besten vier Teams qualifizieren sich für die Finalrunde, die Kür dauert 5 Minuten mit bis zu 25 Übungen 


Das Radball-Turnier im Überblick

Das Radball-Turnier wird in zwei Gruppen ausgetragen.

In der A-Gruppe spielen die besten 6 Nationen um den Weltmeistertitel.

In der B-Gruppe spielen die weiteren Nationen ein Relegationsturnier um den Aufstieg in die A-Gruppe und damit die Chance auf einen zukünftigen WM-Triumph.

Die Spielzeit beträgt 2 x 7 Minuten. Die Halbzeit dauert maximal
2 Minuten.

Gespielt wird mit einem Ball, der einen Durchmesser von 17 bis 18 cm hat und 500 bis 600 g schwer ist. Gefüllt ist er in der Regel mit Rosshaar oder Rehhaaren. Das WM-Spielfeld ist 14 x 11 Meter groß.  Es ist mit einer 30 cm hohen schrägen Bande umgeben. Vor den 2 x 2 m großen Toren befindet sich der halbkreisförmige Strafraum mit einem Radius von zwei 2 m.